Unsere Zukunft in Europa - Potentiale einer neuen Risikogesellschaft

"Mit dem Eintritt des Unvorstellbaren geht das Vertrauen der Bürger gegenüber den Politikern verloren", schrieb einst der Soziologe Ulrich Beck, der den Begriff der "Risikogesellschaft" prägte. Tatsächlich verglüht mit den radikalen Umwälzungen auch der Sicherheitsmythos in der europäischen Gesellschaft. Im Rahmen der 10. Auflage des Europäischen Mediengipfels in Lech am Arlberg ziehen internationale Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Medien aktuelle Bilanz - über die Position Österreichs in Europa und den Stellenwert Europas in der Welt.

 

 

 

Suche

10. Mediengipfel am Arlberg, 1.-3.12.'16
Auslandskorrespondenten diskutieren in Lech

Von 1. bis 3. Dezember 2016 wird Lech am Arlberg wieder zum Zentrum europäischer Politik. Beim 10. Mediengipfel diskutieren Medienvertreter, Politiker, Unternehmer und Wirtschaftsexperten zum Thema "UNSERE ZUKUNFT in EUROPA" - Potentiale einer neuen Risikogesellschaft

War die Veranstaltung anfänglich als alljährliches Treffen der in Österreich tätigen Auslandskorrespondenten konzipiert, so gilt der Mediengipfel mittlerweile als europapolitische Plattform internationalen Rufes.

Mediengipfel 2015 - Doku

Das war der Mediengipfel 2015. Scheitert Europa? Diese Frage stellen angesichts der aktuellen Herausforderungen Journalisten, Politiker und Wissenschaftler beim 9. Mediengipfel in Lech am Arlberg.

mehr dazu...

Die Partner

Der unter der Schirmherrschaft des österreichischen Außenministeriums stehende Europäische Mediengipfel – von der Kommunikationsagentur pro.media kommunikation initiiert und seither federführend mit Lech Zürs Tourismus GmbH und dem Verband der Auslandspresse in Österreich organisiert - wird von der der Gemeinde Lech und dem Land Vorarlberg, dem Presseclub Concordia und der Tagezeitung "Der Standard" sowie von der D. Swarovski Tourism Services Gmbh, der Telekom Austria Group und Mercedes Benz unterstützt.

mehr dazu...

Mediengipfel 2015 - Tag 2

Am Freitagabend stand der Mediengipfel in Lech ganz im Zeichen des Themas Flucht. Manfred Nowak von der Universität Wien und Leiter des Boltzmann Instituts für Menschenrechte, referierte die schockierenden Zahlen und Fakten, Journalist Karim El-Gawhary stellte sein bedrückendes Buch „Auf der Flucht“ vor. Mit Muhammad Kasem war auch ein aus Syrien geflohener Betriebswirt am Podium, der aus erster Hand über Gründe und Realität eines Flüchtlings berichtete.

mehr dazu...